Seite wählen

Wildbienenpfad

 

Wildbienenpfad

Vorbereitungen für die Natursteinmauer

Wildbienenschutz, ein Projekt an der Nackten Mühle

Seit dem April 2019 führen wir unter dem Titel „Wildbienen in der Stadt – Wir schaffen Lebensräume“ ein Projekt auf dem Gelände der Nackten Mühle durch. Es dient der gezielten Förderung von Biotopstrukturen, die eine Ansiedlung von Wildbienen, Hummeln und weiteren Insektenarten im Stadtgebiet von Osnabrück begünstigen. Die Potentiale des bestehenden Naturgeländes an dem Umweltbildungsstandort werden analysiert und weiterentwickelt. Dies geschieht auf der Grundlage einer umfassenden Standortanalyse, von ökologischen Bewertungen und ressourcenorientierten Entwicklungsperspektiven. Insbesondere der Einsatz der haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in der Gestaltung und Pflege des Geländes soll durch ein Gesamtkonzept zielgerichteter koordiniert werden können.

Handlungsorientierte Umweltbildung

Ein weiteres wichtiges Ziel ist die thematische Ausweitung einer handlungsorientierten Umweltbildung. Da das Insektensterben inzwischen öffentlich diskutiert wird, ist es umso wichtiger, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sinnvolle Handlungsoptionen aufzuzeigen.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt die Lega S Jugendhilfe dabei mit 16.700 €. „Das geplante insektenfreundliche Naturerlebnisgelände passt zu unserem Schwerpunkt Wildbienenschutz. Es vereint praktischen Schutz mit Informations- und Bildungsangeboten“, begründet Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr die Förderung.

Thomas Solbrig als Geschäftsführer der Lega S Jugendhilfe skizziert einzelne Bestandteile des künftigen Bienenschutzes: „Wir wollen unter anderem Obstbäume, Linden, blütenreiche Stauden und Gehölze pflanzen und Infotafeln für einen Wildbienenpfad installieren.“ Eine Bienenbox enthält Material über die wertvollen Insekten, das für Schulklassen und Kitas gedacht ist.

Der Lernstandort Nackte Mühle gehört zum Osnabrücker Bienenbündnis, das ökologisch wertvolle Flächen für Wildbienen im Stadtgebiet fördert und die Öffentlichkeit über die Bedeutung des Insektenschutzes informiert.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de

Alle Fotos auf dieser Seite: Doris Kube

Lega S Jugendhilfe gGmbH  |  Lotter Straße 81  |  49078 Osnabrück  |  Kontakt  |  info@lega-s.de  Impressum  |  Datenschutz