Seite wählen

Lega S +
Corona: Fragen und Antworten

Lega S +
Corona: Fragen und Antworten

 

Hier geben wir Antworten zu Fragen, die die Leistungen der Lega S Jugendhilfe betreffen und wie wir Sie und Ihre Kinder trotz der durch Corona verursachten neuen Situation sinnvoll unterstützen können.

Also das Wichtigste zuerst: Wir arbeiten weiter!

Wie, was und wo wir das machen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Was macht die Lega S Jugendhilfe in der aktuellen Situation?

In der Lega S Jugendhilfe stehen die Kinder und die Eltern im Focus. Um mit Ihren Kindern und Ihnen in Kontakt zu bleiben, nutzen wir u.a. die zur Verfügung stehenden digitalen Möglichkeiten. So ist es z. B. möglich, Gespräche zu führen, Sorgen und Probleme anzusprechen und die persönliche Zeit zu gestalten.

Lerntherapie

Seit dem 28.04.2020 fahren wir den Betrieb im Bereich Lerntherapie wieder hoch, wir können wieder mit unseren Kindern und Jugendlichen innerhalb der Einrichtung lernen, lesen, schreiben, rechnen, reden, motivieren und beraten. Natürlich unter folgenden aktuellen Rahmenbedingungen:

  • Keine Wartezone beim Betreten der Einrichtung
  • Zeiten der Übergänge von einer Therapie zur nächsten, damit keine Wartezeiten/Begegnungen eintreten
  • Kontakt mit Eltern (Bring- und Abholsituation) über Abstandsregeln und möglichst Mund- und Nasenschutz
  • Hygienebedingungen einhalten
  • Mindestabstand möglichst 2 Meter
  • Flächen, an dem das Kind/Jugendlicher gearbeitet hat, reinigen (desinfizieren, ist auch mit Seife möglich)
  • Raum nach jeder Therapie gut lüften
  • Keine gemeinsame Nutzung von PC oder Tablets
  • Keine Gruppenberatung

 

Sozialtherapie

Seit dem 07.05.2020 fahren wir den Betrieb im Bereich Sozialtherapie wieder hoch, wir können mit den Kindern/Jugendlichen/Eltern wieder innerhalb der Einrichtung sprechen, spielen, kreativ sein, Lösungen finden. Natürlich unter folgenden aktuellen Rahmenbedingungen:

 

  • Begrenzung der Teilnehmenden auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Räume.
  • Es gibt keinen Wartebereich innerhalb der Einrichtung.
  • Die Teilnehmenden kommen zeitversetzt zu uns, damit Begegnungen nicht möglich sind.
  • Wir haben, falls nötig, für jeden Teilnehmenden einen Mundschutz, für die Mitarbeitenden ohnehin. Eine Maskenpflicht ist nur dann erforderlich, wenn die gebotene Abstandswahrung nicht eingehalten werden kann.
  • Die Teilnehmenden waschen sich von Anfang an die Hände. Auf Händeschütteln wird verzichtet.
  • Wir sorgen für Desinfektion nach dem Termin.
  • Die Räume werden nach jedem Termin gelüftet.
  • Neben Beachten der Husten- und Nieß-Etikette, der Händehygiene und der Abstandsregeln werden keine Bedarfsgegenstände wie Gläser, Flaschen zum Trinken, Löffel etc. gemeinsam genutzt.

Unsere eingesetzten Mittel waren aufgrund der Corona – Bedingungen bis zum 06.05.2020

  • Bereitschaftsdienst (Telefon, Hausbesuche im Krisenfall unter Einhaltung des Mindestabstands und der Hygienevorschriften)
  • Videokonferenzen (für Spiele, Rätsel, Malen, Kochen, Gespräche)
  • Reale Treffen in der Natur (Fahrradtouren, Spazieren gehen unter Einhaltung des Mindestabstands und der Hygienevorschriften)

Was macht der Lernstandort Nackte Mühle?

Seit dem 25.05.2020 haben wir wieder die Erlaubnis, unsere Nachmittagsgruppen zu öffnen. Die Teilnehmerzahl mussten wir bis auf Weiteres auf zehn pro Gruppe begrenzen, inklusive des Fachpersonals. Hygienevorschriften sind für alle einzuhalten! Wir bereiten alles vor und starten mit den Kindern und Jugendlichen nach Pfingsten durch.

Wie nehme ich in der aktuellen Situation Kontakt zur Lega S Jugendhilfe auf?

Wir möchten weiterhin die einfache Kontaktaufnahme aufrecht erhalten. Dazu bieten wir Ihnen an, uns über folgende Kanäle anzusprechen:

  • Bereich Lerntherapie
    Hasestr. 45, Osnabrück
    Anmeldung vormittags in der Zeit von 10-12 Uhr
    unter 0541 3386410
  • Bereich Sozialtherapie
    Lotterstr. 81, Osnabrück
    Anmeldung über die Bereichsleitung Herrn Wübbe-Lange,
    unter 0541 40433 104

Oder einfach

Welche Voraussetzungen müssen zur Kommunikation mit Video erfüllt sein?

Eine Videokonferenz ist einfacher als man zunächst vermutet. Ein Laptop mit Kamera und Mikrofon oder eine Webcam mit Mikrofon sowie ein zuverlässiger Internetzugang sind die Voraussetzungen für eine Videokonferenz. Per E-Mail werden Sie zu einer Videokonferenz eingeladen. Diese Videokonferenzen sind kostenfrei, nur die vereinbarten Gebühren mit ihrem Telefon- oder Internetdienstleister fallen an.
Durch einen Klick auf den Link in der E-Mail rufen Sie die Softwarebestandteile ab, die für die Konferenz erforderlich ist. Es folgen dann Hinweise, die Sie mit etwas Geduld zur Kenntnis nehmen müssen, um dann die Videokonferenz zu starten. Hier geht probieren über studieren.

Wird der Schutz der persönlichen Daten bei der Videokommunikation gewährleistet?

Um die persönlichen Daten zu schützen, die über eine Videokonferenz öffentlich werden können, haben wir verschiedene Maßnahmen ergriffen, die dieses Risiko möglichst klein halten. Wie immer gilt auch hier, dass es keine 100%-Sicherheit gegen Datendiebstahl gibt, daher sollten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie ein aktueller Virenschutz auf Ihrem Computer oder eine Abdeckung für die Kamera bei Nichtgebrauch bereits vorhanden sein.

Wir versuchen, die Sicherheit durch folgende Maßnahmen zu gewährleisten:

 

  • Individueller Link für jede Videokonferenz
    (Risiko der unbefugten Teilnahme wird reduziert)
  • Hinweise auf Risiken durch uns vor und während der Videokonferenz
    (Mithören von Nebengesprächen im Raum, ungewolltes zeigen privater Gegenstände oder Einrichtung)
  • Voreinstellungen in der Videosoftware
    (per Hand werden die Eingeladenen zur Teilnahme frei geschaltet)
  • Wir arbeiten mit verschiedenen Videokonferenzanbietern
    (Skype, Zoom,…)

Wer hilft mir persönlich bei Gewalt und Missbrauch?

Wer von Gewalt betroffen ist, kann Hilfe und Unterstützung beanspruchen. Dazu gibt verschiedene Möglichkeiten, die der Situation entsprechend genutzt werden können:

Wenn nicht laut telefoniert werden kann:

Unter Not-Telefonnummern:

Auf Webseiten zur Beratung:

Wer kann helfen, wenn Probleme frühzeitig gelöst werden sollen?

Die ungewohnten und herausfordernden Situationen, in denen sich viele Familien jetzt befinden, erfordern manchmal eine Beratung, um wieder Klarheit und Entscheidungssicherheit zu bekommen. So findet sich dann für ein unüberwindbar scheinendes Problem doch eine Lösung, weil man bereit war, darüber zu reden. Nutzen Sie diese Angebote so früh wie möglich.

Dazu können Sie sich z. B. an diese Einrichtungen wenden:

 

Woher erhält Lega S die Informationen, die für gut begründete “Corona”-Entscheidungen erforderlich sind?

Auch wir bei der Lega S Jugendhilfe brauchen sachlich begründete Informationen, um professionelle Entscheidungen treffen zu können. Wir wollen weder uns noch andere gefährden, indem wir Falschmeldungen glauben schenken, die böswillig in Umlauf gebracht werden. Wir meiden daher Plattformen, die dafür bekannt sind, unnötige Panik zu verbreiten.

Wir empfehlen überprüfbare, hinterfragbare und nachvollziehbare Informationsquellen.

Umfassende Informationen der Stadt Osnabrück zu Corona:

 Sachinformationen rund um den neuartigen Coronavirus beziehen wir z. B. von:

Hintergrundinformationen zu Gerüchten und Falschmeldungen

 

Lega S Jugendhilfe gGmbH  |  Lotter Straße 81  |  49078 Osnabrück  |  Kontakt  |  info@lega-s.de  Impressum  |  Datenschutz